Geretsried: Baustelle wirkt sich auf Rathaus-Erreichbarkeit aus.

Die Arbeiten zur Neugestaltung des Geretsrieder Karl-Lederer-Platzes haben begonnen. Wie in der städtischen Bekanntmachung vom 25. April 2019 angekündigt, musste der Umgriff der Baustelle hierfür temporär erweitert werden, auch das Umfeld des Geretsrieder Rathauses ist hiervon betroffen. Für einen Zeitraum von insgesamt drei Wochen verändern sich – wie in angehängtem Plan verdeutlicht – die Wegeführung für Fußgänger sowie die Zugangssituation zur Stadtverwaltung. Die Stadt bittet, Folgendes zu beachten:

• Ab Montag, den 20. Mai 2019, ist ein direkter Durchgang vor dem Geretsrieder Rathaus (vom Karl-Lederer-Platz zum Parkplatz Böhmwiese und umgekehrt) nicht mehr möglich, es werden Umleitungen eingerichtet. Wir bitten, die Beschilderungen vor Ort zu beachten. Der Zugang zum Geretsrieder Rathaus erfolgt ab diesem Zeitpunkt über zwei alternative Eingänge – am Parkplatz der Ratsstuben (barrierefrei) sowie im Rathaus-Innenhof. Zu den allgemeinen Öffnungszeiten der Stadtverwaltung können diese Eingänge zudem als Durchgänge zum Karl-Lederer-Platz bzw. zur Böhmwiese genutzt werden. Außerhalb der Öffnungszeiten bittet die Stadt, auf die Umleitung hinter den Ratsstuben auszuweichen. Bitte beachtet hierzu ebenfalls die Beschilderungen vor Ort. Die Parkplätze um das Geretsrieder Rathaus – vor den Ratsstuben und im Rathaus-Innenhof – bleiben während der Bauarbeiten unverändert befahr- und benutzbar.

• Ausnahme: Für die Europawahl 2019 wird der Haupteingang des Geretsrieder Rathauses von Freitag, den 24. Mai bis Sonntag, den 26. Mai 2019, geöffnet.

• Ab voraussichtlich Montag, den 10. Juni 2019, wird der Zugang zum Geretsrieder Rathaus über den Haupteingang und der direkte Durchgang vor der Stadtverwaltung (vom Karl-Lederer-Platz zum Parkplatz Böhmwiese und umgekehrt) wieder uneingeschränkt möglich sein. Ausführliche Übersichts-Pläne zur Verdeutlichung der Verkehrs- und Zugang (Pressemitteilung/Redaktionelle Ergänzungen)

Related posts

Leave a Comment